Exposition

Das Siegerland ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges. Das Mittelsiegbergland erreicht Höhen von 370 bis 450 m und ist durch Seitentäler stark zerschnitten. Das Bergland ist überwiegend bewaldet. Im Nisterbergland lösen sich die Waldflächen zu einem Mosaik von Wald und Offenland auf. Dagegen präsentiert sich ganz im Norden der rheinland-pfälzische Anteil des Siegerlandes als weitgehend geschlossenes Waldgebiet mit Höhen bis 527 m (Giebelwald).

(Quellen: BfN Landschaftssteckbrief 33102; Naturschutz Rheinland-Pfalz: Großlandschaft 33)

Sensitivität

Im Laufe der vergangenen Jahre ist die Bedeutung von Bergbau und Landwirtschaft zurückgegangen. Das Siegerland entwickelt sich zunehmend zu einer Region mit attraktiven Naherholungsgebieten für die Ballungszentren Rhein/Main und Köln/Bonn. Ein Schwerpunkt hierbei sind die zahlreichen Wandermöglichkeiten.

Im Naturraum Siegerland leben knapp 90.000 Menschen auf einer Fläche von 435 qkm. Die größte Stadt ist Betzdorf mit knapp 10.000 Einwohnern.