Das Coaching in der Verbandsgemeinde Kaisersesch

Das Coaching zur Klimawandelanpassung wurde in der Verbandsgemeinde Kaisersesch offiziell im Mai 2019 gestartet. Vorab fand bereits ein Erstgespräch in kleinem Rahmen am 19.03.2019 statt. Nach der Erfassung und Bewertung der klimatischen Ausgangsposition (Vergangenheit, Ist-Zustand, Zukunft) und einer Betroffenheits- und Gefährdungsabschätzung (Vulnerabilitätsanalyse) durch den KlimawandelanpassungsCOACH erfolgte am 15.08.2019 der 1. Workshop zur Ausarbeitung von Klimaanpassungsmaßnahmen mit 8 Teilnehmern aus der Politik und der Verwaltung. Der Workshop beschäftigte sich mit den DAS-Handlungsfeldern Gesundheit, Land- und Forstwirtschaft, Wasser, Boden, Bauleitung, Bauwesen und Versicherung-, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Im gemeinsamen Dialog konnten 18 Maßnahmenvorschläge erarbeitet werden. Aus den Vorschlägen wurden die wichtigsten Maßnahmenvorschläge durch den AnpassungsCOACH in Steckbriefe (12) überführt.

Klimawandel im Raum Kaisersesch

Die Verbandsgemeinde Kaisersesch liegt am Rande der Eifel, zwischen Ost- und Vulkaneifel etwa 12 Kilometer nördlich der Mosel. Am westlichen Rand Deutschlands gelegen, ist das Klima der Osteifel vom Einfluss des Atlantiks geprägt. Verhältnismäßig milde Winter und relativ kühle, niederschlagsreiche Sommer sind für dieses Klima charakteristisch. Überwiegend westwindgeprägt fällt der Großteil des Niederschlags an den westexponierten Hängen, relativ trockenes und mildes Klima herrscht im Wind- und Regenschatten der Hocheifel. Die Jahresmitteltemperatur in Kaisersesch beträgt 8,5 °C und der mittlere Jahresniederschlag liegt bei etwa 750 mm. Da die Verbandsgemeinde hinsichtlich ihrer Topographie sehr gegliedert ist, weichen die Temperatur- und Niederschlagswerte dementsprechend von den hier aufgeführten Mittelwerten je nach Lage nach oben bzw. unten ab.

Klimaprojektionen geben Auskunft über mögliche Entwicklungen des Klimas in der Zukunft. Sie sind das Ergebnis der Anwendung von Klimamodellen, die auf Basis von Emissions- und Konzentrationsszenarien Klimaveränderungen modellieren. Die folgenden Analysen beziehen sich auf die Repräsentativen Konzentrationspfade (RCP) für die Szenarien 4,5 und 8,5 und zeigen jeweils ein Ensemble aus 13 Klimaprojektionen. Die Szenarien 4,5 und 8,5 wurden ausgewählt, da sie einen Korridor der zu erwartenden Entwicklungen aufspannen.

Klimawirkungen im Raum Kaisersesch

Die Vulnerabilität (Verwundbarkeit) gegenüber Klimawandelfolgen ist aufgrund der Mittelgebirgslage mit ausgeprägter Topographie hinsichtlich Starkregen, Hochwasser, Sturzfluten und Bodenerosion grundsätzlich als hoch einzuschätzen. Die Verwundbarkeit gegenüber Hitze ist im Vergleich zum Oberrheingraben als geringer einzuschätzen.