Ablauf des Coachings im Landkreis Germersheim

Das Coaching zur Klimawandelanpassung wurde im Landkreis Germersheim  im Mai 2018 im Rahmen einer Initialrunde mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und Projektverantwortlichen gestartet. Am 30.05.2018 folgte eine Vorstellung auf der Fachbereichsleiterbesprechung. Nach der Erfassung und Bewertung der klimatischen Ausgangsposition (Vergangenheit, Ist-Zustand, Zukunft) und einer Betroffenheits- und Gefährdungsabschätzung (Vulnerabilitätsanalyse) durch den KlimawandelanpassungsCOACH erfolgte am 09.08.2018 der 1. Workshop zur Klimawandelanpassung (13  Teilnehmer). Der Workshop wurde in 2 Sessions aufgeteilt. Die erste Session beinhaltete die DAS -Handlungsfelder menschliche Gesundheit (Senioren), Bauwesen sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Die zweite Session behandelte die Themenfelder Landwirtschaft, Umwelt, Boden sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Als Teilnehmer waren Akteure aus der Verwaltung, Politik und Projektverantwortliche vertreten. Folgende Maßnahmenvorschläge zur Klimaanpassung wurden im gemeinsamen Dialog erarbeitet.

Nr.KlimawandelanpassungsmaßnahmeHandlungsfeld
1Erstellung eines Gründachkatasters zur Beschreibung der Dachbegrünungspotentiale öffentlicher und privater Gebäude im LandkreisBauleitplanung & Bauwesen
2Sensibilisierung von Einsatzkräften, Rettungsdiensten und Hausärzten zur zunehmenden Gefährdung der menschlichen Gesundheit im Klimawandel durch neue Tier- und Pflanzenarten (Ausbreitung von Vektoren für Arboviren,  allergene Pflanzen und Tiere)Menschliche Gesundheit & Bevölkerungs- und Katastrophenschutz
3Auswahl eines ausgewählten Quartiers und/oder Gebäudes der Stadt Germersheim zur Bewerbung als Best Practice Beispiel Klimaanpassungübergeordnet / Bauwesen
4Klimaanpassungsmanagement (Institutionalisierung) / Sensibilisierung der Mitarbeiterübergeordnet
5Entwicklung einer Kreis-App mit Hintergründen zum Klimawandel und wichtigen klimawandelrelevanten Themen für den Bürgerübergeordnet
6Öffentlichkeitskampagne Klimaanpassung (Verhaltensempfehlungen bei Hitze und Trockenheit)Menschliche Gesundheit & Bevölkerungs- und Katastrophenschutz
7Klimaangepasstes Bauen in kommunalen Liegenschaften (Stichwort: Hitze)Forstwirtschaft
8Klimaanpassungsmanagement (Institutionalisierung)Menschliche Gesundheit, Bauwesen, Regional- und Bauleitplanung



Im Anschluss an den Workshop erfolgte eine Ausarbeitung der Klimaanpassungsmaßnahmen in detaillierten Maßnahmen-Steckbriefen durch den KlimawandelAnpassungsCOACH und Teilnehmern des Workshops.

Am 23.01.2019 erfolgte eine von den Kreisverwaltungen Germersheim, Südliche Weinstraße und Bad Dürkheim initiierte  Informationsveranstaltung zum Thema: Mückenübertragene Infektionskrankheiten in Deutschland. Arbovirosen in Rheinland-Pfalz, somit konnte Maßnahme 2: Sensibilisierung von Einsatzkräften, Rettungsdiensten und Hausärzten zur zunehmenden Gefährdung der menschlichen Gesundheit im Klimawandel durch neue Tier- und Pflanzenarten (Ausbreitung von Vektoren für Arboviren,  allergene Pflanzen und Tiere) durch die Kreisverwaltung Germersheim bereits umgesetzt werden.



Informationsveranstaltung „Mückenübertragene Infektionskrankheiten in Deutschland. Arbovirosen in Rheinland-Pfalz“ am 23.01.2019 am DLR Rheinpfalz in Neustadt/Weinstraße.

Landkreis Germersheim

Presseartikel: