Klimawandel und Landwirtschaft

Änderungen des Klimas bestimmen und begleiten die Landwirtschaft seit ihrem Beginn. Zeiten einer Klimagunst, beispielsweise das mittelalterliche Klimaoptimum im 11. – 13. Jahrhundert, wechselten sich mit ungünstigen Phasen wie etwa der so genannten „Kleinen Eiszeit“ (ca. Mitte 15. – Mitte 19. Jahrhundert), ab. Der sich gegenwärtig abzeichnende Klimawandel stellt die Landwirtschaft ein weiteres Mal vor neue Herausforderungen.

Der heutigen Landwirtschaft steht ein breites Instrumentarium zur Verfügung, um mögliche Folgen dieses Klimawandels zu begegnen. Grundlage ist eine realistische Einschätzung der aktuellen Lage, eine genaue Beobachtung der Entwicklungen und der Entwurf von Zukunftsperspektiven. Zu diesem Zweck werden Geo- und Klimadaten (Messdaten & Projektionen des zukünftigen Klimas) ausgewertet sowie Indikatoren entwickelt, um Bedingungen und Veränderungen fassen und beschreiben zu können.

Der Klimawandel wird sich auf unterschiedliche landwirtschaftliche Bereiche auswirken; beispielsweise auf die zukünftige Eignung bestimmter Kulturarten. Arten, welche sich unter den aktuellen klimatischen Bedingungen im oberen Bereich ihrer optimalen Anbauspannweite befinden, werden durch die zunehmend wärmeren und auch trockeneren Verhältnisse vor Probleme gestellt. Andererseits ergibt sich gegebenenfalls zukünftig die Möglichkeit neue Arten anzubauen, die bisher wirtschaftlich nicht rentabel waren. Generell wird der Klimawandel zu einer Verlängerung der Vegetationszeit führen.

Projekt: Klima- und landschaftswandel in Rheinland-Pfalz (KlimLandRP)

Im Rahmen der Arbeiten des „Moduls Landwirtschaft“ im Forschungsprojekt KlimLandRP wurden folgende Fragestellungen bearbeitet:

  • Standortbewertung – Wie hoch ist die Anpassungskapazität der landwirtschaftlichen Standorte in Bezug auf den Klimawandel?
  • Weinbau – Großer Gewinner des Klimawandels?
  • Grünland
  • Winterweizen – Wichtige Kulturart in Rheinland-Pfalz.

Die KlimLandRP Projektergebnisse wurden im Rahmen einer Abschlusstagung am 29.09.2011 im Hambacher Schloss in Neustadt a.D. Weinstraße präsentiert. Hier die Präsentation des Moduls Landwirtschaft: » pdf 

Die Ergebnisse des Moduls Landwirtschaft des Landesprojekts Klima- und Landschaftswandel in Rheinland-Pfalz (KlimLandRP) sind als kompakte Themenblätter zusammengefasst, darüber hinaus ist ein ausführlicher Modulbericht verfügbar.

  • Themenblatt Landwirtschaft » pdf
  • Modulbericht Landwirtschaft » pdf

Weitere Themenblätter und Modulberichte stehen als Download auf der Homepage des » Kompetenzzentrums unter dem Menüpunkt Zentrale Produkte oder auf der Homepage des Projekts » KlimLandRP unter dem Menüpunkt Ergebnisse bereit.

Weitere Forschungsprojekte/Abschlussarbeiten

Weitere landwirtschaftliche Fragestellungen werden in verschiedenen Forschungsprojekten/Abschlussarbeiten bearbeitet: 

  • Gemüsebau – Klimawandelbedingte Änderung des Wasserbedarfs für den Gemüseanbau in der Vorderpfalz
  • Zuckerrübe – Erforschung der möglichen Auswirkungen des Klimawandels auf den Zuckerrübenanbau in Rheinland-Pfalz
  • Wasserhaushaltssimulationen zur Abschätzung des zukünftigen Trockenstressrisikos an Winterweizenstandorten in Rheinland-Pfalz » Zusammenfassung
  • Klimawandel und Trockenstress in Rheinland-Pfalz: Validierung und Erweiterung von Regionalisierungsansätzen unter Berücksichtigung von ökonomischen Effekten