Ablauf des Coachings in der Stadt Zweibrücken

Das Coaching zur Klimawandelanpassung wurde in der Stadt Zweibrücken offiziell im Mai 2019 gestartet. Vorab fanden bereits zwei Veranstaltungen im Rahmen einer kleineren Initialrunde am 11.06.2019 und eine Vorstellung bei JourFixe am 10.09.2018 statt. Nach der Erfassung und Bewertung der klimatischen Ausgangsposition (Vergangenheit, Ist-Zustand, Zukunft) und einer Betroffenheits- und Gefährdungsabschätzung (Vulnerabilitätsanalyse) durch den KlimawandelanpassungsCOACH erfolgte am 26.09.2019 der 1. Workshop zur Ausarbeitung von Klimaanpassungsmaßnahmen mit 15 Teilnehmern u.a. aus Politik, Verwaltung, Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken, NABU, untere Naturschutzbehörde, Stadtwerke und Vertretern der Fridays for Future Bewegung statt. Der Workshop beschäftigte sich mit den DAS-Handlungsfeldern Forstwirtschaft, Biodiversität, menschliche Gesundheit, Bauleitplanung, Bauwesen, Boden, Wasserhaushalt und Industrie und Gewerbe. Im gemeinsamen Dialog konnten 21 Maßnahmenvorschläge erarbeitet werden, 12 davon sind innerhalb des Workshops (siehe folgende Auflistung) erarbeitet worden, 9 wurden durch den AnpassungsCOACH aufgeführt. Aus den 21 Vorschlägen wurden die wichtigsten Maßnahmenvorschläge durch den AnpassungsCOACH in Steckbriefe (9) überführt.

Folgende Maßnahmen wurden im Workshop entwickelt:

  • Mobiles Grün auf dem Herzogplatz
  • Initiierung eines Leuchtturmprojekts zur Dach- und Fassadenbegrünung (bspw. Parkhaus am Helmholtz-Gymnasium)
  • Stärkung der Bürgerpartizipation zu städtischem Grün
  • Durchführung einer Dachbegrünungskampagne in Industrie- und Gewerbebetrieben
  • Entsiegelungen größerer Parkplatzflächen
  • Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit in klimawandelrelevanten Themen
  • Vorträge des KlimaCoaches in Ausschüssen & Stadtratssitzungen
  • Durchführung einer Sensibilisierungskampagne in Schulen
  • Sensibilisierungskampagne für die Bevölkerung zur Gestaltung von Vorgärten & Mitmachaktionen zur Vorgartenumwandlung/-gestaltung
  • Informationsveranstaltung Klimawandel
  • Start eines Volkshochschulkurses zum Klimawandel
  • Klimawandel-Ausstellung

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Coachings bestand in der Erstellung von kommunenspezifischen Leitlinien. Leitziele sind strategische, übergeordnete Rahmenbedingungen zur klimagerechten Stadtentwicklung. Sie weisen die Richtung für eine zukünftige, klimaangepasste und nachhaltige Stadtplanung aus und bilden das Gerüst in welches konkrete, lokale Maßnahmen zur Klimaanpassung eingebettet sind. Sie besitzen höchste Priorität in Planungsentscheidungen und gelten daher für alle Neubau- und Sanierungsvorhaben. Die Leitlinien dienen Architekten, Landschaftsplanern, pol. Entscheidungsträgern und der Verwaltung als Planungsgrundlage. Das Ziel einer Leilinienverabschiedung wurde am 26.11.2019 auf der Bau- und Umweltausschusssitzung einem größeren Publikum vorgestellt und einstimmig beschlossen. Im Januar 2019 folgten weitere Abstimmungen in den einschlägigen Gremien und Ausschüssen.
Weitere Kernelemente des Coachings waren die Einbettung des Projekts in die eigene Webpräsenz  die Vorstellung der Zwischenergebnisse auf dem größeren Netzwerktreffen der beteiligten Modellkommunen am 29.10.2019 in Annweiler am Trifels Abb. 100) sowie die Information und Sensibilisierung der Bevölkerung in Lokalmedien.

Vorläufig geplante nächste Schritte ab 2020 sind:

  • Zu Beginn 2020: Große Bürger- und Infoveranstaltung
  • Themenvertiefung in Kleingruppen
  • Umsetzung weiterer priorisierter Maßnahmen
Stadt Zweibrücken
Materialien
  • Leitlinien Klimaanpassung » pdf
  • Maßnahmensteckbriefe » pdf
  • Poster » pdf
Medien
  • Pfälzischer Merkur 14.08.2019 » pdf
  • Pfälzischer Merkur 22.08.2019 » pdf
  • Rheinpfalz 8.11.2019 » pdf
  • Pfälzischer Merkur 15.11.2019 » pdf
  • Rheinpfalz 28.11.2018 » pdf
  • Pfälzischer Merkur 19.12.2019 » pdf
  • Rheinpfalz 20.01.2020 » pdf
  • Pfälzischer Merkur 21.01.2020 » pdf
  • Pfälzischer Merkur 22.01.2020 » pdf
  • SWR (Video) 29.10.2019 » mp4