Ablauf des Coachings in der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)

Das Coaching zur Klimawandelanpassung wurde in Kirchen (Sieg) im Juni 2018 im Rahmen einer Initialrunde und Vor-Ort-Begehung mit Vertretern aus der Verwaltung und Projektverantwortlichen gestartet. Nach der Erfassung und Bewertung der klimatischen Ausgangssituation (Vergangenheit, Ist-Zustand, Zukunft) und einer Betroffenheits- und Gefährdungsabschätzung in relevanten Handlungsfeldern durch den KlimawandelanpassungsCOACH erfolgte am 27.08.2018 der 1. Workshop zur Maßnahmenausarbeitung (10 Teilnehmer). Der Workshop beschäftigte sich mit den DAS -Handlungsfeldern menschliche Gesundheit, Landwirtschaft, Forstwirtschaft,  Boden, Wasser und Hochwasserschutz, Verkehr und Verkehrsinfrastruktur, Industrie und Gewerbe, Raum, Regional, Bauleitplanung, Bauwesen, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, Forstwirtschaft und Tourismus. Der thematische Schwerpunkt des Workshops behandelte das Themenfeld Starkregen und Hochwasser. Hierzu wurde das Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge (IBH) zum Workshop hinzugezogen. Folgende Maßnahmenvorschläge (siehe Tab.) wurden im gemeinsamen Dialog erarbeitet.

Nr.KlimawandelanpassungsmaßnahmeHandlungsfeld
1Beantragung eines HochwasservorsorgekonzeptesWasser, Hochwasserschutz
2Gefährdungsanalyse TrockenheitForst- und Landwirtschaft, Biodiversität
3Hitzetolerantes Bauen in kommunalen LiegenschaftenBauwesen, Bauleitplanung
4Klimaangepasstes Bauen – Integration in die Bauleitplanung Bauwesen, Bauleitplanung
5Bereitstellung von Informationen zu Waldbrand-und GraslandgefährdungLand- und Forstwirtschaft
6Erstellung einer Empfehlungsliste für Stadtbäume im Klimawandel
Biodiversität
7Klimawandelgerechter WaldumbauForstwirtschaft
8Klimaanpassungsmanagement (Institutionalisierung)übergeordnet



Vor-Ort-Begutachtung der Sturzflutfolgen des Starkregenereignisses vom 31. Mai 2018.
© Kotremba 2018

Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)

Presseartikel: